P1010786

Gottesdienst

Ich biete ihnen an:

- individuelle Gottesdienste zu den Themen des Lebens
- gemeinsame Planung

- Raum für eigene Beteiligung

Ein Gottesdienst ist eine religiös motivierte Zusammenkunft von Menschen mit dem Zweck, mit Gott in Verbindung zu treten und mit ihm Gemeinschaft zu haben.
Er kann in einer eigens vorgesehenen Räumlichkeit (Kirche) stattfinden, wie auch im häuslichen Bereich oder in der Natur.
Gottesdienste haben in sich eine liturgische Grundstruktur, die einer Bergwanderung mit drei Phasen gleicht.
Die erste Phase ist der Anstieg bei dem zurückliegendes, also das was wir mitbringen, thematisiert wird.
Die zweite Phase ist der Gipfel, auf dem die Begegnung mit dem Wort Gottes geschieht, verbunden wird mit der Rückschau und der Vorausschau.
Die dritte Phase ist der Abstieg, bei dem wir mit Gebeten und dem Segen Gottes zugerüstet werden, um dem „Alltag“ gestärkt zu begegnen.
Diese Phasen werden individuelle dem Übergang entsprechend mit biblischen Texten und Liedern gerahmt, mit deutenden Worten geformt und mit symbolischen Handlungen vertieft.
In der Taufe tritt das Wasser als Symbol des Lebens in der Vordergrund.
Bei der Hochzeit treten die Ringe als Symbol der ganzheitlichen Beziehung in der Vordergrund.
Bei der Beerdigung tritt die Erde als Symbol des Werden und Vergehens in den Vordergrund und das Kreuz als das Symbol der Liebe Gottes, die stärker ist als der Tod

Sebastian Schade, Pastor, Ritualdesigner, Theologe, Musiker, Übergänge, Begleitung, Taufe, Hochzeit, Beerdigung, kreative Gestaltung, Sterbebegleitung, Trauerbegleitung, Hospiz